LYMPHÖDEME

2007 erhielt die Firma PhysioPod UK Limited die Zusammenfassung einer Studie mit dem Titel "Auswirkungen der Behandlung mit elektrostatischen Feldern in niedrig-intensiven und extrem tiefen Frequenzen (Deep Oscillation®) auf das Brustgewebe und die Schmerzen bei Patienten mit sekundärem Brust-Lymphödem", die anschliessend veröffentlicht wurde (Rehabil Med 2008; 40: 645-650). Die Studie wurde in der Abteilung für Physikalische Medizin und Rehabilitation der Charité Universitätsmedizin in Berlin abgeschlossen. Die Zusammenfassung wurde an Fachpersonen im Lymphödem-Bereich in Grossbritannien und Irland zur Überprüfung weitergeleitet.

DEEP OSCILLATION® verändert die Lebensqualität von an Lymphödemen leidenden Menschen in ganz Grossbritannien und Irland - lesen Sie den folgenden Artikel im "Choice Health and Wellbeing Magazin" vom Dezember/Januar 2011.

In den letzten vier Jahren haben sich die positiven Behandlungsergebnisse mit DEEP OSCILLATION® durch Mundpropaganda und Empfehlungen bei vielen MLD (manuelle Lymphdrainage) Therapeuten und spezialisierten Krankenschwestern herumgesprochen. Die sanfte, nicht-invasive und angenehme Therapie wurde von den Patienten sofort akzeptiert. DEEP OSCILLATION® hat sich bei der Reduktion von hartnäckiger Fibrose bewährt.

Sekundäres Brust-/Arm-Lymphödem selbst behandelbar

Zwischen Konsultationen bei ihren MLD Therapeuten sind Betroffene von Lymphödemen nun in der komfortablen Lage, sich mit DEEP OSCILLATION® Personal selber zu Hause zu behandeln und die Symptome zu lindern. Die geeigneten Behandlungsparameter und -zeiten werden vorgängig mit dem Therapeuten ermittelt und können dann, auf einer Therapie-Karte gespeichert, in das Gerät eingelegt werden.

Nachdem sie die Möglichkeit einer Fettabsaugung als Behandlung ihre Lymphödems in Betracht gezogen, geprüft und dann verworfen hatte, kontaktierte eine Patientin die Firma PhysioPod. Sie hatte eine Reihe von intensiven Behandlungen mit dem HIVAMAT® 200 und hat die Entstauungstherapie während 5 Tagen zweimal täglich angewendet. Sie war von den erzielten Ergebnissen, kombiniert mit der Anwendung ihres DEEP OSCILLATION® Personal zu Hause, sehr begeistert.

LIPÖDEM

Unsere geschätzte Kollegin Julie Soroczyn beschreibt, wie sie mit Tiefenoszillation akute Schmerzen, die durch ein Lipödem verursacht werden, aktiv behandelt, um eine Druckverminderung und schnelle (medikamentfreie) Schmerzreduktion zu erreichen:

„Im Allgemeinen behandle ich beide Beine gleichzeitig, sachte mit einer Hand pro Bein. Ich arbeite je 20 Minuten auf den Vorderseiten und 20 Minuten auf den Rückseiten der Beine. Dies reduziert die Schmerzen oft substantiell. Wenn Patientinnen zusätzlich Schwellungen an den Knien oder Fussgelenken haben, bleibe ich noch etwas länger in diesem Bereich.„(Zitat Ende)

Behandlungen mit Tiefenoszillation anlässlich des Treffens der englischen Lipödem-Selbsthilfeorganisation in Manchester (dem 3. "Big Meet" of Lipoedema Ladies am Samstag, 11. Oktober 2014):